Die Königin der Fußballkneipen war über Dekaden hinweg das „Holst am Zoo“ in Berlin, das später durch die Übernahme von Ex-Bundesliga-Profi Hans Weiner „Hanne am Zoo“ hieß. Nach der Schließung Ende 2010 bewarben sich allen voran zwei Kneipen um die Nachfolge an der Seite von König Fußball: Das Stadion an der Schleisheimer Straße in München und die durch regelmäßige Medienpräsenz glänzende 11 Freunde-Bar in Essen. Doch die hat noch weit mehr zu bieten als einen Sendeplatz am Dienstagabend.

Dafür zeichnet sich Thomas Siepmann verantwortlich, Ehemann von Kyung-Ae Siepmann. Sie wollte die über Jahre hinweg auf Flohmärkten und Haushaltsauflösungen ergatterten Sammelstücke aus der Wohnung heraus haben, die „ein kleines Museum für sich war“, wie Thomas Siepmann in einem Interview erzählt. Ein neuer Platz fand sich in der ehemaligen Kegelkneipe der Siepmanns, die nach über 80 Jahren geschlossen werden sollte und in dem Urenkel des MSV Duisburg-Gründers und seiner Frau neue Eigentümer fand.
Über 2 000 Maskottchen, Tipp-Kick-Spiele und Wimpel, dazu Fotos und Autogramme aus den letzten Jahrzehnten fanden so den Weg in den Stadtteil Rüttenscheid und zieren neben zwei Großbildleinwänden und drei Flatscreens die Wände.

Viel mehr Devotionalien hätten es also auch nicht sein dürfen, denn der Platz ist begrenzt. Das ist aber auch so gewollt: Sich „wie zuhause“ fühlen, so, als würde man im Wohnzimmer mit Freunden seiner Fußball-Leidenschaft nachgehen, so lautet seit der Eröffnung 2005 das Saisonziel der 70 Quadratmeter großen Eckkneipe.

Der im Fantalk als »Bundestrainer« bekannte Alfred Zeitz hat seit 2012 über 100 Folgen live in der 11 Freunde-Bar verfolgt.

Gemütlich ist es auch nach dem Betreiberwechsel im Januar 2017 geblieben. Thomas und Kyung-Ae Siepmann fanden für ihr Baby einen würdigen Nachfolger, wie sie in Der Westen verraten: „Ich glaube, dass wir mit Nico Duys den richtigen Mann gefunden haben. Er ist ein ausgezeichneter Gastronom und natürlich ein eingefleischter Fußballfan – wenn auch vom falschen Verein“, sagt Thomas Siepmann über den Fan des 1. FC Köln. Die Bar war für die Siepmanns ein zeitintensives Hobby, Nico Duys soll nach elf Jahren frischen Wind an die Kunigundastraße bringen, ohne auf die liebgewonnenen Traditionen zu verzichten: Pommes-Schranke, die Frikadelle oder andere Klassiker werden auf den mit Tipp-Kick-Feldern ausgestatteten Tischen verschlungen, während Peter Maria Neururer im Fantalk von Sport 1 aus dem Nähkästchen plaudert.

Unmittelbar vor dem Start der Bundesliga-Saison 2018/19 teilte der Sender Sport 1 mit, dass der Fantalk zukünftig nicht mehr aus der 11 Freunde-Bar gesendet wird.

Anschrift: Kunigundastraße 27, 45131 Essen

Internet: http://www.11freunde-diebar.de ➚

11 Freunde-Bar Essen

11 Freunde-Bar Essen

11 Freunde Bar Essen

11 Freunde-Bar Essen

11 Freunde-Bar Essen

11 Freunde-Bar Essen