Dr. Wilfried Gerhard, langjähriger Fußballfunktionär und Sportjournalist, bezeichnete das lichtdurchflutete Zuhause des DFB als ein „Ergebnis der WM 1974“. Seit 1972 befindet sich die deutsche Fußball-Hauptstadt an dieser Stelle, anfangs noch in einem Bungalow, der das WM-Organisationskomitee 1974 beherbergte. Später wurde das Hermann-Neuberger-Haus, wie das nach seinem ersten Hausherrn benannte Gebäude seit 1993 heißt, umfangreich erweitert. Im Schatten der Frankfurter Commerzbank-Arena gelegen setzen sich heute über 200 Mitarbeiter für das Wohl des deutschen Fußballs ein.

Ein einziger war es, der die erste DFB-Zentrale betreute. 1910 installierte der Verband zehn Jahre nach seiner Gründung eine Geschäftsstelle in Dortmund, musste sie aber 1914 mit Kriegseinbruch wieder schließen. 1916 erfolgte die Wiedereröffnung in Kiel, ehe man sich 1928 in Berlin häuslich einrichtete.

Nach dem Zweiten Weltkrieg fand sich der DFB in Stuttgart wieder, dem Ort der Wiedergründung des heute fast sieben Millionen Mitglieder starken Dachverbands. Erst 1951 erfolgte der Umzug in die Mainmetropole und selbst hier kam man über die Arndtstraße und Zeppelinallee erst Anfang der siebziger Jahre in der Otto Fleck-Schneise an.

Mit der Fertigstellung der DFB-Akademie wird der DFB von der Otto Fleck-Schneise in die neuen Räumlichkeiten in Frankfurt-Niederrad ziehen.

Führungen bietet der DFB nicht an, dafür darf man sich nach der Anmeldung am Empfang frei in dem Glasbau bewegen. Die Verhandlungsräume des Sportgerichts befinden sich im Erdgeschoss, dazu zahlreiche Tagungsräume. Am Tischkicker kann man sich beweisen und den Helden nacheifern, die die Wände zieren: Fritz Walter, Lothar Matthäus, Franz Beckenbauer und Co. Die Titel, die sie berühmt gemacht haben, stehen hochglanzpoliert in den Vitrinen.

Sie beeindrucken wie der gesamte Bau. Die vielen Glasfronten machen was her, der oft so unnahbar wirkende Deutsche Fußball Bund sammelt dennoch Pluspunkte. Die Mitarbeiter sind freundlich und zuvorkommend, wirken aber auch organisiert bis ins letzte Detail. Wer das typische Deutsche erleben möchte, ist hier genauso richtig wie jeder Fußballfan.

Anschrift: Otto-Fleck-Schneise 6, 60528 Frankfurt am Main

Internet: http://www.dfb.de ➚

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise

Otto Fleck-Schneise