Wer denkt, dass Sportschule gleich Sportschule ist, der wird in Duisburg eines Besseren belehrt. Allein von der Größe wird man umgehauen, wenn man bis dahin nur den Kameraden im norddeutschen Malente kennenlernte. Auf rund 200 Hektar bietet der Süden Duisburgs nicht nur Fußballern, sondern auch Basketballern, Judokas oder Ringern ein Zuhause. Die Liste der Sportarten lässt sich natürlich beliebig erweitern, laut Webseite deckt die Sportschule Wedau 21 Sportarten ab.

In Duisburg beschränkt man sich aber nicht nur auf Größe, auch Größen geben und gaben sich hier die Klinke in die Hand. „75 Prozent aller deutschen Bundesligaspieler sind hier gesichtet worden“, gibt Schulleiter Robert Baues der 11 Freunde zu Protokoll. Schon Beckenbauer, Netzer, Matthäus oder Effenberg gingen hier, wo Herberger bereits 1952 zu Nationalmannschaftslehrgängen einlud, ein und aus. Von den Weltmeistern 2014 waren Neuer, Draxler und Götze regelmäßige Gäste.

Verwunderlich ist das nicht, wenn man bedenkt, dass in unmittelbarer Nähe zur Heimat des MSV Duisburgs siebenmal im Jahr DFB-Sichtungsturniere stattfinden, an denen sich alle 21 Fußball-Landesverbände des DFB beteiligen. Nicht ohne Stolz wirbt man auf der eigenen Internetpräsenz damit, die „größte Talentschmiede des deutschen Fußballs und eine der bedeutendsten Sportschulen der Bundesrepublik Deutschland“ zu sein.

Ursprünglich wurde das Areal im Jahr 1929 als Feriendomizil von Thyssen-Krupp für kinderreiche Familien aus dem Ruhrgebiet erbaut.

Mit über 400 Schlafmöglichkeiten ist die Sportschule „Duisburgs größtes Hotel“. Im Sommer 2014 wurde der markante Bettenturm wiedereröffnet, 12,5 Millionen Euro hat die Sanierung gekostet. Die Sportschule Wedau kann aber noch mehr. Tagungsstätte, Unterbringungsort bei Klassenfahrten oder sogar als Filmstudio: In verschiedenen Räumen wurden Szenen vom „Wunder von Bern“ gedreht.

Viele dieser Räumlichkeiten stehen auch dem Ottonormalbesucher offen. An der Rezeption wird man herzlich empfangen und hat die Möglichkeit, sich einen Eindruck zu verschaffen. Bei sechs Rasenplätzen, mehreren Sporthallen und fünf Kegelbahnen braucht man dafür durchaus etwas mehr Zeit als in Bad Malente.

Für den ganz großen Wurf hat es für Duisburg aber nicht gereicht. Lange Zeit spekulierte man darauf, eine Chance auf das geplante DFB-Leistungszentrum zu besitzen. Die DFB-Akademie wird aber nicht an der Wedau, sondern auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn im Frankfurter Stadtteil Niederrad gebaut.

Anschrift: Friedrich-Alfred-Straße 15, 47055 Duisburg

Internet: https://www.sportschule-wedau.de ➚

Sportschule Duisburg-WedauSportschule Duisburg-Wedau

Sportschule Duisburg-Wedau

Sportschule Duisburg-Wedau

Sportschule Duisburg-Wedau

Sportschule Duisburg-Wedau

Sportschule Duisburg-Wedau